Employer Branding Personalmarketing – Headerbild

Employer Branding:
Ihre Arbeitgebermarke macht Karriere

Der Mensch macht die Marke

Der aktuelle Fachkräftemangel beschäftigt viele Unternehmen. Die Lösung dafür liegt in einer transparenten Darstellung von Ihrer Idee, die Sie als ArbeitgeberIn besonders macht. Wichtig dabei: Was nach Außen wirken soll, muss im Inneren schon gelebt – oder mindestens angestrebt – werden. HR und Unternehmenskommunikation benötigen dafür Leitplanken und umsetzbare Maßnahmen, die wir gern mit Ihnen erarbeiten.

Unsere Vorgehensweise: Wir analysieren Ihre Arbeitgebermarke und entwickeln daraus eine klare Strategie und Markenkommunikation. Das Ziel ist eine konstruktive Grundlage für die interne und externe Kommunikation der Arbeitgebermarke: die Employer Value Proposition.

Employer Branding Personalmarketing Studie

Loyalität gegenüber Arbeitgebern sinkt

Die aktuelle „Ernst & Young Jobstudie 2021 – Karriere und Wechselbereitschaft“ zeigt eine nachlassende Verbundenheit der Arbeitnehmer gegenüber Arbeitgebern:

Der Anteil derer, die sich dem eigenen Arbeitgeber sehr eng verbunden fühlten, ist zum zweiten Mal in Folge gesunken und liegt bei 22 Prozent, dem niedrigsten Wert im Untersuchungszeitraum. Insgesamt 19 Prozent der Beschäftigten fühlen sich dem eigenen Arbeitgeber wenig oder gar nicht verbunden. Zwei Jahre zuvor lag dieser Anteil noch bei 35 Prozent.

Employer Branding Personalmarketing Trend

Ortsunabhängiges Arbeiten erhöht den Wettbewerb um Fachkräfte

Der Trend der nachlassenden Loyalität wird durch die globale „Remote-Work“-Kultur beschleunigt: Arbeitgeber konkurrieren mehr denn je standortunabhängig um die besten Köpfe. Positiv daran ist, dass Unternehmen jetzt die Möglichkeit haben, weltweit neue Mitarbeiter:innen zu gewinnen. „Von überall arbeiten“ könnte „the new normal“ werden.

Wo fängt Employer Branding an? Wo hört es auf?

Wir schließen uns der vielzitierten Definition der Deutschen Employer Branding Akademie an:

„Employer Branding meint die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Positionierung eines Unternehmens als glaubwürdiger und attraktiver Arbeitgeber.“

Von der Analyse zur Positionierung: strategische Vorgehensweise

Entlang der verschiedenen Bedürfnisse und Ausgangssituationen von Arbeitgeber:innen entwickeln wir eine individuelle Vorgehensweise für Ihr Unternehmen: Ihre Employer Value Proposition.

Dabei analysieren wir den Ist-Zustand, betrachten übergeordnete Ziele und setzen uns z.B. detailliert mit Ihren Werten, Ihrer Kultur und den differenzierenden Merkmalen auseinander. Das erfolgt gemeinsam mit Ihnen, z.B. im Rahmen intensiver Workshops. Das Ergebnis bildet die Positionierung der Arbeitgebermarke. Sie ist die Basis für Ihre Arbeitgeber-Kommunikation.

Alternativ können wir bereits vorliegende Strategien berücksichtigen, diese weiterentwickeln und vollenden – oder sie für neue Zielgruppen oder Märkte anpassen.

Employer Branding Personalmarketing

Vor der Entwicklung von Maßnahmen formulieren wir die Ziele, die Sie erreichen möchten. Je nach Aufgabe und Anspruch setzen wir dabei zum Beispiel auf die OKR-Methode (OKR = „Objectives and Key Results“) oder formulieren konkrete KPIs. Die externe und interne Kommunikation sollte hier berücksichtigt werden.

Ziele in der Außendarstellung:

  • Aufmerksamkeit herstellen
  • Image aufbauen
  • Begehrlichkeit wecken

Mögliche Indikatoren

  • Sichtbarkeit
  • Anzahl von Bewerbungen

Ziele innerhalb des Unternehmens:

  • Aufmerksamkeit herstellen
  • Informationsbedürfnis befriedigen (Kollegium mitnehmen!)
  • Stolz und Wertschätzung fördern

Mögliche Indikatoren:

  • Identifikation/Bindung
  • Motivation/Kommunikation

Die Maßnahmen leiten sich aus den Zielen ab und bauen auf verschiedenen Voraussetzungen auf: braucht es Vorlagen für eine interne Kommunikationsabteilung, müssen Kanäle geschaffen oder bereits bespielt werden, wie sehen die Journeys aus, welche Zielgruppen müssen betrachtet werden, wie können die Maßnahmen gemessen werden, ist eine gestalterische Linie neu zu entwickeln…

Wir beraten Sie gerne bei der Priorisierung und Orchestrierung der Maßnahmen, schlagen Maßnahmen und Kanäle vor und setzen diese von der Idee bis zur Datenübergabe, von der Konzeption bis zum Reporting und vom Scribble bis zum Shooting für Sie um. Genauso, wie es Ihnen hilft.

Nach außen auf Basis der Candidate Journey

  • Imagebildende Maßnahmen
  • Recruitingmaßnahmen für spezifische Zielgruppen/Berufsfelder
  • Bewerbung konkreter Stellenausschreibungen
  • Regelmäßige Marktforschung zur Bewertung der Außenwirkung

Nach innen auf Basis der Employee Journey

  • Implementierung und/oder Aktivierung regelmäßiger Kanäle
  • Transparente und anlassbezogene Kommunikation
  • Integration von Mitarbeiter-Umfragen z. B. zur Ableitung von Handlungsfeldern

„Die Wahrnehmung als Arbeitgebermarke ist heute entscheidend für das Finden passender neuer Kolleginnen und Kollegen. Windrich & Sörgel hat für die Sparkasse Hannover wichtige strategische Impulse gesetzt und mit viel Leidenschaft unsere neuen Karriereseiten entwickelt.“

Sandhya Gupta, Leiterin Unternehmenskommunikation der Sparkasse Hannover

Ausgewählte Projekte

DLV – Employer Branding

dlv – Deutscher Landwirtschaftsverlag

Entwicklung der Arbeitgeberpositionierung, strategische Beratung für die interne und externe Implementierung, Kreation von CI-Elementen und Kampagnen.

KSB INTAX – Employer Branding

KSB INTAX
Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Notare

Konzeptionelle und gestalterische Überarbeitung des Karrierebereichs der Website.

Employer Branding – Sparkasse Hannover Ausbildung

Sparkasse Hannover
Ausbildung

Konzeptionelle Erarbeitung und Ausarbeitung einer digitalen Kampagne zur Gewinnung von Auszubildenden.

Sie wollen ein Projekt, das sie als Arbeitgebermarke hervorhebt?

Melanie Schiebler ist Ihre Ansprechpartnerin, wenn es um strategischen Weitblick und erfolgreiche Positionierung geht.

 

Rufen Sie an oder schreiben Sie eine Mail.

projekte@windrich-soergel.de
+49511 33 61 77 80