Design-Trends 2020

Die ersten turbulenten Tage des neuen Jahres oder – je nach Interpretation – neuen Jahrzehnts sind schon um: Zeit für einen Ausblick auf die Design-Trends 2020. Welche Stile werden das neue Jahr prägen? Welche Spuren hinterlassen die Trends des Vorgängerjahrs? Und wie kann man das alles konkret anwenden?

Wir haben Strömungen und wiederkehrende Elemente identifiziert, wollen dabei aber nicht vergessen, dass Gestaltung, Layout, Grafik Design, Illustration und User Interface Design immer auch auf individueller Inspiration und Lösungsfindung beruht.

In diesem Sinne:

Ein frohes neues Kreativ-Jahr!

Design Trends 2020 - 01: Knallfarben, Beispiele von adsoftheworld
Photos by adsoftheworld

01

Knallfarben

Bereits 2019 war ein Jahr der starken Farben. Viele Marken haben sich großzügig ihrer Corporate Farbpallette bedient oder diese mit strahlenden Akzentfarben kombiniert. So wurden einzigartige und aufmerksamkeitsstarke Kampagnen geschaffen. Gestalterisch werden diese Farbtöne, die eher poppig und technisch sind, in Farbverläufen oder monochrom (siehe dazu auch 02) genutzt. Das spielerische Kombinieren mit Bildmaterial oder mutiger Typografie spricht vor allem junge Zielgruppen an.

Im kommenden Jahr werden wir diesen Trend weiter wachsen sehen. Dabei sind nicht nur Pastel- und Neonfarben auf dem Vormarsch, sondern auch kräftige Orange-Töne und komplementäre Kontraste.

02

Monochrome Effekte

Die Knallfarben wirken auch in Kombination mit Fotomaterial gut. Mithilfe von monochromen oder duotonen Farbeffekten kann man diesen Trend auch auf Fotografien anwenden. Ein spezieller Farbfilter wird für Fotos oder Teilelemente in der Komposition verwendet.

Design Trends 2020 - 02: Monochrome Effekte, Photo von Damon Zaidmus
Photo by Damon Zaidmus on Unsplash

03

Simple Illustrationen

Illustrationen werden von Gestaltern häufig genutzt, um Ideen, Konzepte und Botschaften zu vermitteln.
Der Trend der simplen Illustration wird definitiv 2020 seinen Siegeszug weiterführen können.
Die Illustrationen fokussieren sich nicht auf eine detailreiche und künstlerische Abbildung von Motiven,
sondern zeigen das Wesentliche in vereinfachter Form. Sie können komplexen Themen einen leichten Charakter geben
und abstrakte Dienstleistungen sympathisch vermitteln,
wie dieses Beispiel von Netguru zeigt:

Häufig zeigen sie Themen, die mit fotografischen oder filmischen Mitteln nicht gut abbildbar sind. Wie dieses Erklärvideo von IBM, dass dem Betrachter das Thema “Internet of Things” näher bringen soll.

Diese simplen Illustrationen entfalten ihr volles Potenzial in animierter Form und können ganz unterschiedlich aussehen. Sie sollten vor allem zu dem Markencharakter des Unternehmens passen und nehmen beispielsweise die Corporate Colors oder andere Gestaltungsstilmittel des Corporate Designs auf. Simple Illustrationen, Character Design und eine eigene Illustrationswelt können eine Unternehmenskommunikation also stark bereichern und die Tür zu neuen Möglichkeiten, Themen und Zielgruppen öffnen.

04

Gold, Kupfer, Schimmer

Die Trendfarben Gold und Kupfer haben sich nicht nur im Interieur Design durchsetzen können, sondern sind nun auch das Highlight bei Druckproduktionen und Printveredelungen und vermitteln zum Beispiel Luxus, Hochwertigkeit und guten Geschmack. Ein Metalleffekt kann durch die Verwendung von glänzenden Oberflächen über matten Seiten in jeder Farbe erzielt werden. Auch in digitalen Anwendungen können Imitationen metallischer Effekte und goldener Druckveredelungen entdeckt werden.

Design Trends 2020 - 04: Gold, Schimmer, Kupfer im digitalen Design, Illustration von Andrew Nye
Ilustration by by Andrew Nye on Behance
Design Trends 2020 - 05: Schriften in Bold am Beispiel von Nike, Sylvan Hildebrand

05

Be Bold

Im kommenden Jahr werden Designer vermehrt mit Typografie spielen. Große Zitate, typografische Animationen und spielerischer Umgang mit Typografie auf Plakaten und Großflächen sind sehr aufmerksamkeitsstark. Die Gestaltung wirkt modern und frisch und das Spielen mit verschiedenen Aussagen passend zu einer Kampagne ist möglich. Natürlich lässt sich auffällige Typografie auch mit illustrativen und fotografischen Mitteln Kombinieren. Auch Maxi-Typografie, bei der zum Beispiel ein Wort die komplette Fläche des Formats für sich beansprucht, wird eine große Rolle spielen.

Design Trends 2020 - 05: Bold-Trend umgesetzt von Nike, Sylvan Hildebrand

06

Großflächiger Minimalismus

Minimalistische und großflächige Kompositionen sind ein weiterer Gestaltungstrend, der 2020 relevant sein wird. Eine reduzierte Ästhetik gibt dem Inhalt Luft zum Atmen, sodass Botschaften klar vermittelt werden können. Durch die gezielte Inszenierung wird eine Einsamkeit vermittelt, die dem Auge Erholung verspricht. Ein klarer – und angenehmer Gegentrend zum digitalen Zeitalter, das uns stetig mit viel zu viel Content überfrachtet und um unsere Aufmerksamkeit buhlt.

Im großflächigen Minimalismus haben Szenen einen natürlichen Inhalt – d.h. wir sehen Nichts, das so nicht hätte stattfinden können – jedoch wird aus dem Bild alles entfernt, was von der (Kern-)Botschaft ablenkt.

Um ein minimalistisches Motiv für eine Kampagne umzusetzen, braucht der Fotograf ein besonderes Auge für Formen und Strukturen. Die Planung ist hier natürlich alles.

Design Trends 2020 - 06: Großflächiger Minimalismus am Beispiel der Wikipedia Zeitreise, Riccardo Vicentelli
Photos by Riccardo Vicentelli on riccardovicentelli.com
Design Trends 2020 - 06: Minimalismus - Zeitreise, Photo von gelbura
Photos by gelbura
on etsy

Entdeckungs- und Zeitreisen

Moderne Social-Media-Plattformen wie TikTok, Instagram und Pinterest spornen Designer, Illustratoren und Influencer an, sich kreativ auszutoben. Die Mittel dazu sind quasi unbegrenzt und es wird sich nicht selten an historischer Kunst bedient. Es gibt viele Collagen und Fotoretuschen, die zum Beispiel die Werke von Rembrandt oder Monet in einen modernen Kontext setzen. Menschliche Verhaltensmuster, die sowohl damals als auch heutzutage gültig sind, werden so künstlerisch erforscht. Es werden uns Meisterwerke näher gebracht, die längst über sich hinaus gewachsen sind. Bilder und Szenen, die jeder kennt und die Teil von Popkultur und Kunst geworden sind, werden ins Social-Media-Zeitalter übertragen.

Auch im Jahr 2020 werden wir Filter, Sticker, Collagen und Illustrationen sehen, die sich auf frühere Epochen beziehen und mit dem Wiedererkennungsfaktor dieser Werke spielen. Dabei wird sich nicht nur der hohen Kunst bedient, sondern auch mit modernen Werken der Popkultur gespielt. Comics, Animationsfilme, Literatur und die klassischen Meisterwerke haben Ikonen geschaffen, die im Internet ein Eigenleben bekommen haben und so auf vielen Ebenen unabhängig von dem ursprünglichen Werk existieren.

07