W&S Weekly Special – KW 04: #Urheberrechtsreform #LEGO #SwipeyWatch #LOL #AudienceAnalytics #SnoopDogg #Facebook

Die Temperaturen sinken, doch in der Werbebranche geht es heiß her. Die neuesten News findet ihr in unserem aktuellen Weekly Special.

Unvollständig

Die geplante EU-Urheberrechtsreform könnte gravierende Folgen für Videoplattformen wie YouTube und Co. haben. Google und YouTube wehren sich und zeigen, wie die Reform das Internet verändern könnte.

Mehr unter welt.de

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit LEGO werfen

LEGO mahnt einen YouTuber ab, der seine Produkte vorstellt und erntet mächtig Kritik. Was wir aus dem Shitstorm lernen können, lest ihr bei Horizont.

Mehr unter horizont.net

Swipe left for more

YouTube will es seinen Nutzern einfacher machen, durch empfohlene Videos zu navigieren. Mit der neuen Funktion „Swipey Watch“ kann mit einem Wisch nach links direkt das nächste Video abgespielt werden.

Mehr unter futurebiz.de

Stay with meme!

Facebook geht in die Offensive, um junge Nutzer auf seiner Plattform zu halten: Mit dem Feature „LOL“, einem eigenen Bereich für GIFs und Memes, soll es funktionieren.

Mehr unter socialmediatoday.com

Smoooth Dogg

Der Rapper Snoop Dogg steigt beim Zahlungsdienstleister Klarna ein – eine clevere Investition oder ein raffinierter Marketing-Coup?

Mehr unter handelsblatt.com

„Wir wollen kein Internet, in dem alles erlaubt ist“

Facebook-Chefin Sheryl Sandberg zeigt sich in einer Rede demütig und präsentiert einen 5-Punkte-Plan, um auf dem Social Media-Netzwerk gegen Missbrauch durch Hacker oder Wahlmanipulierer vorzugehen.

Mehr unter internetworld.de

In neuem Gewand

Twitter arbeitet an einem neuen Layout und einem Audience Analytics Tools, das es Werbetreibenden noch einfacher machen soll, ihre Zielgruppe zu finden, Werbung zu schalten und auszuwerten.

Mehr unter socialmediatoday.com

Share your thoughts