Titelbild W&S Weekly Special KW 48

W&S Weekly Special – KW 48: #Adventskalender #Alexa #Apokalypse #ARDgoesNetflix und was Spotify bei der Abrechnung vergessen hat

In unserem Weekly Special #48 geht es nicht nur um tolle Adventskalender zur Vorweihnachtszeit und eine bevorstehende Apokalypse: wir beschäftigen uns außerdem mit Alexas neuen Funktionen, der ARD-Mediathek und dem Abrechnungsdebakel bei Spotify.

Die schönsten Online-Adventskalender

Passend zur Vorweihnachtszeit nutzen Webseiten- und Shop-Betreiber Online-Adventskalender für Gewinnspiele und Sonderangebote. internetworld.de hat die schönsten Adventskalender im Web ausfindig gemacht – mit dabei sind u.a. HSE24, Stiftung Warentest oder Simba Toys.

Zu den Adventskalendern geht’s hier

 

Adventskalender 2019 von Simba Toys
Simba Toys Adventskalender 2019

 

 

Vorbereitung auf die Apokalypse

Für Science-Fiction-Fans wird damit wohl ein Traum wahr: der Bastler Jay Doscher entwickelte das Raspberry Pi Recovery Kit, bei dem es sich um einen wasserdichten Computer für die Apokalypse handelt. Zugegeben, etwas unpraktisch sieht der kleine Koffer-Computer schon aus, ganz abwegig erscheint die Vorstellung solch eines PC’s aber vielleicht doch nicht.

Hier geht’s zum Artikel

Raspberry Pi Recovery Kit des Erfinders Jay Doscher
Quelle: https://assets.t3n.sc/news/wp-content/uploads/2019/11/apokalypse-raspberry-pi-1.jpg?auto=format&h=&ixlib=php-2.3.0&w=1000

 

Aufklärung mal anders

Dr. TikTok: Ärzte nutzen die Hype-Plattform TikTok, um die junge Zielgruppe zu erreichen und aufzuklären.

Alles zu Dr. TikTok auf mashable.com

 

Her mit der Kohle

Spotify soll Musik gestreamt haben, ohne die Künstler dafür zu entlohnen. Mehr als eine halbe Milliarden Stream sind Streitgegenstand. Ein Indie-Label verklagt den Medienriesen nun auf eine Milliarde US-Dollar.

Mehr erfahrt ihr auf t3n.de

 

ARD-Mediathek geht zu Netflix

Die ARD reagiert laut eigener Aussage auf die  „Umbruchsituation in der digitalen Welt“ und will neben der bereits bekannten Mediathek auch exklusive Inhalte, wie z. B. eigene Serien-Formate, auf Netflix bereitstellen. Damit soll sich die Mediathek zu einem vollwertigen Streaming-Angebot entwickeln.

Mehr zum Thema auf t3n.de

 

Alexa bekommt Emotionen und Sprachstile

Amazons Sprachassistent Alexa bekommt zwei neue Funktionen: durch natürliche Interaktionen mittels Emotionen in den Aussagen und neuen Sprachstilen, beispielsweise als Nachrichtensprecherin oder Radiomoderation, soll Alexa gegenüber Nutzern in Zukunft menschlicher wirken.

Mehr Informationen und Sprachbeispiele gibt es auf onlinemarketing.de