W&S Weekly Special – KW 38: #YouTube #beautyfridge #playableads #Lego #digitaleWerbung und was Instagram und Mini-Kühlschränke gemeinsam haben

Es scheint die Woche der neuen Anzeigenformate: YouTube, Facebook und Google stellen u.a. Ihre neuen Formate vor, was wiederum für den Wachstum der digitalen Werbung spricht. Diese und weitere Werbenews haben wir in unserem Weekly Special #38 zusammengefasst.

Facebooks neue interaktive Anzeigenformate
Quelle: https://www.internetworld.de/img/1/1/2/8/3/1/8/Facebook_playable_ads_w915_h515.jpg

 

Facebook rollt interaktive Ad-Formate aus

Für den Facebook News Feed hat das Soziale Netzwerk 3 neue interaktive Anzeigenformate veröffentlicht. Teil der neuen Formate sind Augmented Reality Ads oder Playable Ads. Grund für die neuen Formate: Den Verbraucher mit einbeziehen und ein unterhaltsames Erlebnis generieren. So kann man mit den Augmented Reality Ads beispielsweise für neue Lippenstifte oder Liedschatten werben, die die Nutzer direkt in der Anzeige testen können.

Mehr unter internetworld.de

 

Bildschirmfüllend: YouTube Masthead-Format für Fernsehgeräte

Auch YouTube kündigte diese Woche ein neues Anzeigenformat an. Die Werbung im Masthead gilt bei YouTube als besonders wirksam und soll nun auf für die YouTube TV App auf Fernsehgeräten eingeführt werden. Hierbei handelt es sich um einen riesigen Werbebanner, der am oberen Rand der Startseite ausgespielt wird. Für Werbetreibende ist dies eine wichtige Plattform, so Google, denn die tägliche Wiedergabezeit in der App hat sich inzwischen auf 250 Millionen Stunden erhöht.

Mehr unter onlinemarketing.de

 

Masthead-Anzeige jetzt auch in der YouTube TV App buchbar
Quelle: https://onlinemarketing.de/wp-content/uploads/2019/09/youtube_masthead.png

 

Googles neue Anzeigenformate Discovery Ads und Audio Ads sind da

Im Rahmen der dmexco 2019 stellte Google seine neuen und geplanten Anzeigenformate vor. Googles Discovery Ads sollen bereits in wenigen Wochen global verfügbar sein. Vorgestellt wurde das Format bereits im Mai auf der Google Marketing Live. Die Discovery Ads sind eine Art natives Ad-Format und werden in redaktionellen Content eingebettet, ohne Nutzer direkt mit der Werbebotschaft zu erschlagen. Die Audio Ads an sich gibt es bereits seit Anfang des Jahres. Neu ist, dass nun mit Hilfe entsprechender Google Tools auch Audio-Spots aus Video-Anzeigen generiert werden können.

Mehr unter internetworld.de

 

Googles Discovery Ads auf YouTube
Quelle: https://www.internetworld.de/online-marketing/google/neue-anzeigenformate-google-discovery-audio-ads-verfuegbar-1754648.html

 

Lego startet erste globale Markenkampagne nach 30 Jahren

Lego feiert mit seiner Kampagne „Rebuild The World“ die Kraft der Kreativität und setzt damit erstmals nach 30 Jahren auf eine globale Kampagne, die nicht nur auf einzelne Märkte oder Regionen ausgerichtet ist. Im Video zur Kampagne wird die bunte Welt von Lego gezeigt: unbegrenzte Möglichkeiten, skurrile und fröhliche Figuren, alle Teil der Lego-Produktwelt. Mit der Kampagne sollen Menschen jeden Alters ermutigt werden ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, so Lego.

Mehr unter horizont.net

 

 

Digitale Werbung wächst weiter

Der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat seinen zweiten Halbjahresbericht zum Online Werbemarkt veröffentlicht. Demnach wird für 2019 ein Plus auf 3,6 Milliarden Euro (entspricht 9,6%) für Display Werbung erwartet. Außerdem wird Pre-Roll in dem Bericht als umsatzstärkste Werbeform ausgemacht.

Mehr unter internetworld.de

 

Instagram sorgt für Ausverkauf von Mini-Kühlschränken

Beauty-Fridges sind klein, sehr beliebt und ziemlich cool. Viele Influencer zeigen ihre Beauty-Fridges und haben dadurch ein neues Produktsegment erschaffen: Denn die Mini-Kühlschränke waren ursprünglich nicht für das Kühlen von Kosmetik-Produkten gedacht. Durch den großen Hype finden sich nicht nur neue Hersteller auf dem Markt, auch bekannte Warenhäuser springen mit auf den Zug auf und verkaufen ihre Produkte restlos. Wieso die kleinen Kühlschränke so beliebt sind und was sie kosten, erfahrt ihr auf omr.com.

Mehr unter omr.com

 

 

Mobile Marketing für faltbare Smartphones

horizont.net hat in einem Artikel fünf Wege zusammengefasst, wie faltbare Smartphones das Mobile Marketing bereichern. Aktuell nur als Ultra-Premium-Modell auf dem Markt, könnten faltbare Smartphones, sofern sie sich den Nutzungsroutinen im Alltag anpassen, auch den breiteren Publikumsmarkt erobern. Laut horizon.net würde demnach auch das Mobile Marketing profitieren. Zu den fünf Möglichkeiten zählen unter anderem „interaktive Werbung“ und „mehr Freiraum für das Bild“.

Mehr unter horizont.net