W&S Weekly Special – KW 44: #SpookySkeletons #Lockdown und ein Ausblick auf die Social Media Trends 2021

Eher putzig als wirklich gruselig sind die kleinen animierten Skelette von Designer Andre Zimmermann, die gerade zu Halloween durchs Netz geistern – dafür gruselt es uns wohl mehr vor dem bevorstehenden zweiten Lockdown. Wie Ihr euch mit digitalen Angeboten Abwechslung nach Hause holen könnt und welche Social Media Trends 2021 auf uns warten, haben wir euch in unserem Weekly Special #44 zusammengefasst!

Spooky Skeletons zu Halloween

Andre Zimmermann, deutscher Designer im Digital- und Printbereich, hat eine kleine Gruppe von „Spooky Skeletons” zum Leben erweckt. Zimmermann selbst bezeichnet die Skelette als kleine Trottel, die Zuhause ihren Unfug treiben. Als Hauptkanal hat sich der Designer dazu entschieden, die Videos über Byte.co zu veröffentlich – auf Instagram gibt es allerdings dank Reels kleine Ausschnitte der originalen Videos.

Spooky Halloween 😉

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von andre (@kwrrk.design) am

 

Ausblick auf die Social Media Trends 2021

Was hat uns 2020 gelehrt und wie geht es 2021 auf den Social Media Kanälen dieser Welt weiter? Ist Corona noch immer Thema? Wird User Generated Content noch größer? Wie sollten sich Unternehmen auf Social Media Plattformen präsentieren? Und welche Rolle spielt Old-School Marketing?
Diese und weitere Punkte haben Hubspot und Talkwalker in einer gemeinsamen Studie, mit Unterstützung weiterer Professionals, untersucht und daraus die Top 10 Social Media Trends 2021 erstellt.

Eine kurze Zusammenfassung der Top 10 findet ihr auf onlinemarketing.de – den gesamten Report könnt ihr hier herunterladen.

 

Lockdown, Lockdown, Lockdown

Puh, da muss man jetzt durch. Gerade die Kunst- und Kulturszene hat große Schwierigkeiten in der Pandemie-Krise. Nicht nur Bars, Events und Konzerthallen bleiben geschlossen, sondern auch die Museen und Bühnen des Landes. Wer es vermisst durch die Gänge zu streifen und Kunstwerke zu entdecken kann sich mit digitalen Angeboten behelfen, wie zum Beispiel die digitale Kunsthalle der ZDF Mediathek: https://digitalekunsthalle.zdf.de/index.html

Und die digitale Bretter, die die Welt bedeuten findet man unter anderem hier:
https://www.coolibri.de/magazin/theater-digitale-angebote/

https://www.spectyou.com/de/