W&S Weekly Special – KW 27: #StopHateForProfit #LadyGagaxAdobe #Mehrwertsteuersenkung und wieso sich Indien von TikTok und WeChat verabschiedet

Indien verbietet TikTok, weltweit rufen Unternehmen zum Werbe-Boykott gegen Facebook auf, Netflix und Prime werden durch die Mehrwertsteuersenkung günstiger und Lady Gaga ruft mit Adobe zu einer Kreativ-Challenge auf. Das und mehr erwartet euch in unserem Weekly Special #27!

Indien sagt “Tschüss, TikTok!”

Das indische IT-Ministerium hat rund 60 chinesische Apps, darunter TikTok und WeChat, aus dem Land verbannt. Die Apps würden die Souveränität und Integrität Indiens gefährden, begründeten die Behörden. Demnach habe das Ministerium viele Beschwerden indischer Bürger erhalten, deren Daten unautorisiert auf ausländischen Servern gespeichert wurden. Zuletzt gab es große Spannungen zwischen Indien und China, die vor kurzem zu einer blutigen Auseinandersetzung zwischen indischen und chinesischen Soldaten an der gemeinsamen Grenze führten.

Weitere Hintergrundinfos erfahrt ihr auf netzpolitik.org

 

Durch Mehrwertsteuersenkung: Netflix und Co. werden günstiger

Am 01. Juli trat die Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 16 Prozent in Kraft – und auch die großen Firmen ziehen mit! Unter anderem Netflix, Spotify und Apple bieten ihre Dienste nun bis zum 31. Dezember zum vergünstigten Preis an. Die Steuersenkung ist eine Maßnahme der deutschen Regierung, um Bürger auch während Zeiten von Corona zum Kauf zu motivieren.

Mehr dazu gibt es auf wuv.de

 

“Black Lives Matter”-Fotografie geht viral

Wie geht es einem eigentlich, wenn man aus Versehen das Bild schießt, das eine ganze Bewegung repräsentiert? Mark Clennon ist professioneller Fotograf und hat bei einer Demonstration vor dem Trump Tower ein Foto geschossen, das die BLM-Bewegung nicht besser abbilden könnte. Pulitzer-Preis ich hör dir trapsen…  Den Social Media Hype, ausgebuchte Terminkalender und viel Rummel um seine Person gab’s noch oben drauf.

Zur Story: mashable.com
Zur Arbeit des Fotografen: www.markclennon.com

 

Facebook-Werbeboykott: Auch deutsche Unternehmen schließen sich an

Unilever, Coca-Cola, Honda und andere Werbetreibende haben es vorgemacht: Jetzt ziehen auch deutsche Unternehmen wie Puma, Henkel, VW oder SAP nach und schalten vorerst keine Facebook-Anzeigen mehr. Grund hierfür sind immer wieder auftauchende Hass- und Hetzkommentare in dem sozialen Netzwerk. Auslöser des Werbestreiks waren Boykottaufrufe von US-Bürgerrechtlern, die unter #StopHateForProfit Firmen weltweit dazu aufriefen, mindestens im Juli keine Anzeigen mehr auf Facebook zu schalten.

Mehr Informationen und Facebooks Reaktion auf den Boykott findet ihr auf handelsblatt.com

 

Kreativ-Challenge: Adobe & Lady Gaga verlosen 10.000 Dollar

Am 29. Mai veröffentlichte Lady Gaga ihr 6. Studioalbum “Chromatica” und schuf damit eine eigene SciFi-Welt. Nun rufen der Popstar und der Software-Konzern Adobe zu einer Kreativ-Challenge auf – gesucht sind kreative Interpretationen der Gaga-Welt. Mitmachen kann jeder, einzige Voraussetzung: Das Artwork muss ausnahmslos mit den Programmen von Adobe realisiert sein.
Dem Gewinner winken neben dem Preisgeld in Höhe von 10.000 US-Dollar auch ein hochwertiger Druck des eigenen Artworks – natürlich signiert von Lady Gaga höchstpersönlich – sowie ein 12-monatiges Adobe All-Apps Creative Cloud-Abo.

Mehr Informationen zur Challenge gibt es auf der Kampagnen-Website von Adobe.com