Titelbild Weekly Special #23 - windrich-soergel.de

W&S Weekly Special – KW 23: #PageExperience #Pinterest #GoogleTrends und wieso Influencer mehr Einfluss haben als unsere Freunde

Pinterest veröffentlicht eine Guideline für perfekten Video-Content, Google führt Page Experience als Ranking-Faktor ein und muss Stellung zu den offenbar nicht ganz so trendigen Such-Statistiken von Google Trends beziehen. Wie gut also, dass es Influencer gibt, die uns sagen, was angesagt ist. Mehr zu den Themen findet ihr in unserem Weekly Special #23!

Wir vertrauen Influencern mehr als unseren eigenen Freunden

So ähnlich lautet das Ergebnis der von der Influencer-Marketing-Plattform Takumi kürzlich durchgeführten Studie. Das Ziel der Studie: mehr über die Wahrnehmung von Instagram, YouTube und TikTok als Influencer-Marketing-Kanäle herausfinden. Befragt wurden neben Marketern und Influencern auch Verbraucher in Großbritannien, den USA und Deutschland.
Die Ergebnisse, bei denen vor allem auf Authentizität, Vertrauen und Kreativität geachtet wurde, lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Influencer auf TikTok beeinflussen vor allem die 16- bis 24-Jährigen
  • Ältere Plattformen – also YouTube und Instagram – gelten als vertrauenswürdiger
  • YouTube gilt als nutzerfreundlichster, Instagram als informativster und TikTok als kreativster Kanal
  • Insgesamt ist das Vertrauen in Influencer in den letzten Jahren gestiegen

Mehr zur Studie findet ihr auf onlinemarketing.de

 

Ab 2021: Page Experience wird Ranking-Faktor

Ab dem nächsten Jahr wird sich der Google Algorithmus ändern. Grund dafür ist die Page Experience als Ranking-Faktor. Weisen Webseiten eine schlechte Page Experience auf, wird sich dies negativ auf die Anzeige in den Suchergebnissen auswirken. Page Experience ist ein weit gefächerter Begriff, er bezieht sich auf eine Reihe von Metriken, die über das schnelle Laden einer Seite hinausgehen. Zum Beispiel Pop-Ups oder Verzögerungen beim Erscheinen bestimmter Inhalte oder anderer Ärgernisse, die eine Seite verlangsamen.

Mehr Infos zur Page Experience und weitere Änderungen in den Google Suchergebnissen findet ihr auf theverge.com

 

Der perfekte Video-Content für Pinterest: So geht’s

Wer auf Pinterest stöbert, bekommt nicht wie auf Instagram ein Posting nach dem anderem angezeigt – ihm werden direkt mehrere vorgeschlagen. Der eigene Content muss hier also besonders herausstechen, damit er dem Nutzer ins Auge fällt. Videos sind da eine gute Strategie, die vor allem bei den jungen Zielgruppen zieht. Doch wie sieht das perfekte Video aus? Genau dafür hat Pinterest nun eine Guideline veröffentlicht, die zu auffälligen Videoformaten inspirieren soll.

Mehr dazu lest ihr auf onlinemarketing.de

 

Google Trends erkennt die Trends nicht richtig

Ein Studie hat ergeben, dass Googles Such-Statistiken „Google Trends“ gar nicht mal so genau arbeiten. Demnach würden sich Werte zum gleichen Suchbegriff und dem selben Zeitraum stark unterscheiden, je nachdem zu welchem Zeitpunkt man sie abrufe. Das führe vor allem bei Analysezeiträumen von weniger als acht Monaten zu starken Verfälschungen. Die Forscher erklärten daher, dass das Nutzen von Google Trends mit deutlichen Risiken einhergeht.

Was Google dazu sagt und genauere Details zur Untersuchung findet ihr auf t3n.