W&S Weekly Special KW 2

W&S Weekly Special – KW 2: #Twitter #Loréal #StopMicrofibre #Scanwatch #SpotifyPodcasts und wieso wir von Spiegel Online Abschied nehmen müssen

In unserem Weekly Special #2 geht es mit vielen Neuerungen weiter: Twitter führt ein erweitertes Tool für Werbetreibende ein, L’Oréal stellt sein KI gestütztes Produkt PERSO vor, Smartwatches entwickeln sich zu Scanwatches weiter und Spiegel Online wird nach 25 Jahren zu DER SPIEGEL.

Tschüß Spiegel Online!

Nach 25 Jahren ändert Spiegel Online seinen Online-Auftritt in DER SPIEGEL (spiegel.de), doch damit nicht genug: auch App und Website bekommen einen neuen Anstrich.

Was genau sich geändert hat, könnt ihr u.a. auf horizont.net nachlesen

Neuer Look - Spiegel Online wird zu spiegel.de

 

Spotify: neues Werbeformat für Podcasts

Bei Spotify können zukünftig Werbespots abhängig von Alter, Wohnort oder anderen Faktoren ausgewählt und beim Hören in Echtzeit integriert werden. Dieses zielgerichtete Werbeformat ist vorerst nur für exklusiv über Spotify vertriebene Podcasts und in den USA möglich – zeigt aber auf wie Spotify künftig mit Werbung in Podcasts umgehen möchte.

Mehr erfahrt ihr auf t3n.de

 

Scanwatch achtet auf deine Gesundheit

Der Hersteller von Consumer-Health-Produkten Withings stellt auf der CES in Las Vegas seine neue Scanwatch vor. Diese soll als Frühwarnsystem für die Gesundheit von Herz und Gefäßen dienen und ermöglicht u.a. ein 1-Kanal-EKG.

Was die neue Hybrid-Smartwatch noch so kann, erfährst du hier

 

Werbung gegen Plastikmüll

Page-Online hat die wichtigsten Werbungen aus 2019 gegen Plastikmüll zusammengefasst. Von Aldi über Netto oder Greenpeace bis zu WWF.

Hier gehts zur Kampagnen-Übersicht

 

Marevivo - Kampagnen-Plakat gegen Mikrofaser in den Meeren
Quelle: https://static.page-online.de/wp-content/uploads/2020/01/02191238/kampagne-mikrofasern_marevivo_neu.jpg

 

Twitter launcht neues Tool

Twitters neues Tool Promoted Trend Spotlight ist ab sofort weltweit verfügbar. Mit dem Tool soll das Werben auf Twitter effektiver werden, da Unternehmen nun mit ihren GIFs, Videos oder Bildern ganz oben im Explore Tab erscheinen sollen.

Mehr auf onlinemarketing.de

 

 

L’Oréal personalisiert Kosmetik per KI

Der Kosmetikkonzern stellt auf der CES in Las Vegas ebenfalls ein neues Gerät vor: PERSO. Perso funktioniert auf Basis Künstlicher Intelligenz und stellt mithilfe einer Smartphone-App personalisierte Schönheitsprodukte her. Die Verwaltung funktioniert über die eigens entwickelte Perso App.

Hier geht’s zur Pressemitteilung von L’Oréal