W&S Weekly Special – KW 17: #Amazon #AxelSpringer #Likes #GalaxyFold #Byte und das Bier mit eingebrauter Fahrkarte

Ostern steht vor der Tür und die Werbebranche gibt nochmal Vollgas. Die neuesten Werbenews gibt es wie immer in unserem Weekly Special.

0 Sterne für Amazon

Amazon scheint ein Problem mit gefälschten Fünf-Sterne-Bewertungen zu haben. Laut britischen Verbraucherschützern sollen rund 87% der Bewertungen auf der Website des Online-Versandhändlers nicht glaubwürdig sein.

Mehr unter t3n.de

Gefällt’s?

Experimentierfreudigkeit bei Instagram: Das soziale Netzwerk testet das Verstecken von Like-Angaben unter geposteten Inhalten. Laut Instagram soll diese Änderung dazu beitragen, dass sich die Nutzer auf das konzentrieren, was sie posten und nicht darauf, wie viele Likes sie bekommen.

Mehr unter petapixel.com

Abgefahren

Die Brauerei Astra und der Hamburger Verkehrsverbund machen gemeinsame Sache. Kauft man das Aktionsbier Astra Abfahrt und zeigt den Bierdeckel in den öffentlichen Verkehrsmitteln des HVV vor, zählt dieser als Fahrkarte für den Heimweg. Beworben wir die Kooperation mit dem Slogan „Eins noch. Aber dann ist Bus!“

Mehr unter horizont.net

Digitalisierung innen und außen

Der Medienkonzern Axel Springer präsentiert sich mit neuem Corporate Design. Das neue Erscheinungsbild soll den digitalen Umschwung, den das Unternehmen vollzogen hat, auch nach Außen kommunizieren.

Mehr unter wuv.de

Logo: Axel Springer

Hinfallen und wieder aufstehen

Kaum ein anderes Unternehmen ist so vielfältig aufgestellt wie Amazon. Dass dabei nicht jedes Vorhaben klappt, scheint für Amazon-Gründer Jeff Bezos kein Problem zu sein – im Gegenteil. In einem Brief an die Aktionäre betont Bezos, dass milliardenschwere Misserfolge heilsam für den Online-Versandhändler seien.

Mehr unter t3n.de

Samsung wird zusammengefaltet

Die geplante Markteinführung des Galaxy Fold, Samsungs faltbarem Smartphone, wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten schon nach kurzer Benutzung den Geist aufgegeben haben, will Samsung das Gerät noch einmal auf Fehler untersuchen.

Mehr unter golem.de

Reboot

Nachdem die Videoplattform Vine von Twitter abgeschaltet wurde, gibt es jetzt ein Comeback. In neue, Gewand aber mit dem gleichen Konzept soll die App Byte dem Platzhirsch TikTok Konkurrenz machen.

Mehr unter techcrunch.com